DER WUNSCH ETWAS ZU ZEIGEN

In der Familie Mason sind drei der fünf Kinder auf dem autistischen Spektrum diagnostiziert - Sean und Eoin, die Zwillinge sind, sowie ihr jüngerer Bruder Micheal. Die Familie hat drei Computer und alle fünf Kinder nutzen sie. Eoin verbringt viel Zeit damit, ein Programm zu nutzen, mit dem er Flugblätter, Grußkarten, etc. erstellen kann. Sean ist in der Familie am stärksten vom Autismus betroffen und war besonders in seinen Bewegungsticks gefangen. Bis zum Alter von sieben Jahren hat er nur zugesehen, wie sich die anderen am Computer beschäftigt haben; er hat "von außen hereingeschaut", wie es seine Mutter formuliert. Dann kam er eines Tages an und holte Rosemarie, die annahm, dass er wollte, dass sie etwas für ihn tut, weil das immer so war, wenn er sie irgendwo hin führte. Dieses Mal aber, als sie an die Tastatur ging und ihn fragend ansah, schob er sie nur beiseite und zeigte ihr, dass er die Maus alleine benutzen konnte, um an ein Grafikprogramm zu gelangen, mit dem er ein paar Regenbogen malte.

Dieser Wunsch, etwas zu zeigen und andere daran teilhaben zu lassen, ist auch ein ganz wichtiger Teil der Motivation, eine Webseite zu erstellen. Das gilt ganz besonders für Jypsys Seite, auf der sie sagt: "Diese Seite wird euch so ziemlich alles zeigen, was ich über das autistische Spektrum weiß und noch mehr. Sie zeigt mein eigenes intensive Interesse daran, alle möglichen Informationen über Autismus zu sammeln und den Wunsch, das, was ich weiß, mit anderen zu teilen. Ich teile auch unsere Geschichte, einen persönlichen Blick auf unser Leben auf dem autistischen Spektrum."