Über Autismus und Computer

Autismus und Computer ist eine nicht kommerzielle Gruppe. Ihr Ziel ist es, Möglichkeiten zu erkunden, die Auswirkungen einer behindernden Gesellschaft für Menschen mit monotropischer Veranlagung zu reduzieren. Die Theorie hinter Autismus und Computer ist ein Model des Verstandes als dynamisches Interessensystem. Dieses Modell hat Licht in einige Aspekte des Autismus gebracht, neue Einblicke geschaffen und den Weg für hilfreiche Ansätze geebnet.


Dr. Dinah Murray ist eine Beraterin, die sich auf den Gebrauch von Informationstechneologie (IT) für Menschen mit Besonderheiten im Autismus-Spektrums und mit anderen Lernunterschieden spezialisiert hat. Sie ist gemeinsam mit Ann Aspinall Autorin des Buches
Getting It: Using Information Technology to Empower People with Communication Difficulties (Zugang zu IT: Die Nutzung von Informationstechnologie zur Förderung von Menschen mit Kommunikationsproblemen) und sie hat das Buch
Coming Out Asperger. Diagnosis, Disclosure and Self-Confidence: Diagnosis, Disclosure and Self-confidence (Coming Out beim Asperger-Syndrom – Diagnose, Bekenntnis und Selbstvertrauen) herausgegeben und mitgeschrieben. Dinah arbeitet als Tutorin und hat Kursmaterialien für beiden Kurse zur Weiterbildung für Autismus-Fachkräftean der Universität von Birmingham verfasst und die Kursmodule zum Thema IT aktualisiert. Sie war von Beginn an Beraterin des Reactive Colours Projekts. Dinah hat im Jahre 1995 Autism & Computing (siehe unsere englischsprachige Internetseite Autism and Computing) mitbegründet und hat ein frei verfügbares, vom Arts Council finanziertes Video produziert. Autism and Computing hat 1998 diese Internetseite gestartet und kämpft für die Anerkennung autistischer Menschen als Teil der natürlichen menschlichen Vielfalt und für die Anerkennung der Informationstechnologie als eine kreative und die sozialen Fähigkeiten fördernde Multimedia-Umgebung, die autistischen Menschen aller Altersklassen und aller Fähigkeiten angemessen ist. Im Jahre 2006 hat Dinah die Posautive YouTube-Gruppe ins Leben gerufen, die mittlerweile über rund 600 Videos verfügt, in denen ein positives Bild des autistischen Potenzials vermittelt wird. Da die Richtlinien des Mental Capacity Act (Gesetz über die geistigen Fähigkeiten) und das Independent Living Bill (Gesetz über das unabhängige Leben) das Potenzial von IT für autistische Menschen anerkennen, hat Dinah Murray ein besonderes Angebot ins Leben gerufen, um Einzelfallhelfern zu zeigen, wie man IT effektiv und kostengünstig einsetzen kann, um die Fähigkeiten der Nutzer zu maximieren. Dinah Murray ist zu erreichen unter gettingitremca @ googlemail.com. Hier können Sie ihre Bibliographie lesen.

Autism and Computing
Dinah K.C. Murray
Autism & Computing
42 Cheverton Road
London N19 3AZ
Großbritanien
Tel: +44 (0)207 272 7253
dinahmurray @ beeb.net

 

Mike Lesser, geboren 1943, aus London, ist Mathematiker, Autor und Experte im Bereich Computergrafik. Er beschäftigt sich seit über zwei Jahrzehnten mit dem Modell Verstand als dynamisches System von Interessen. Die Gleichungen des Modells hat er am Goddard Jet Propulsion Lab. DC der NASA in der USA, am Institut für Ökotechnologische Forschung an der Universität Cranfield, Buckinghamshire, in England und an den Rutherford Appleton Laboratories in Oxon, England, entwickelt. Das Modell hat Licht in wichtige Aspekte des Autismus gebracht, neue Erkenntnisse geliefert und hilfreiche Ansätze in Bezug auf die Störung bereitgestellt. Gemeinsam mit Murray ist er Mitbegründer von Autism & Computing, eine Non-Profit-Organisation. Außerdem ist er, gemeinsam mit Prof. P. Allen, Mitautor verschiedener wissenschaftlicher Arbeiten zur Theorie dynamischer Systeme. 1992 war er Mitautor des Buches The Global Dynamics Of Cellular Automata” (zu deutsch etwa: Die Globaldynamik von zellulären Automaten), das in den Santa Fe Institute's Reference Volumes veröffentlicht wurde. Seinen 17. Geburtstag verbrachte er im Gefängnis Wormwood Scrubs in Verbindung mit seinem Engagement für die britische nukleare Abrüstung. Außßerdem war er zweimal für einige Zeit Herausgeber der Londoner anarchistischen Zeitschrift International Times. He died in the year 2015.

 

Wendy Lawson ist autistisch, Sozialerbeiterin und in der Erwachsenenbildung tätig, Poetin und Schriftstellerin. Sie ist Australierin und Mutter von vier Kindern, (inklusive eines Sohnes mit Asperger Syndrome). Sie hat eine Ausbildung als Bss, Bsw(Hons), GDip(Psychstud), GDip(Psychology); hält Vorlesungen über Autismus und hat mehrere Bücher über Autismus geschrieben. Ihre Webseite

Wendy Lawson: lawson_wendy @ hotmail.com

Wendy Lawson

Sebastian Dern absolvierte das Foundation Year Programme in European Thought and the Liberal Arts und das Business Institute am European College of Liberal Arts in Berlin. Er interessiert sich für die Vielfalt der Menschen und übersetzt gerne zwischen autistischen und nicht-autistischen Menschen. Er ist Herausgeber der Autism and Computing Webseite und gehört dem Reactive Colours Team an. Zudem ist er aktives Mitglieder der Autismus-Forschungs-Kooperation (AFK) sowie dem Academic Autistic Spectrum Partnership In Research and Education (AASPIRE).

Email: sebastian.dern @ gmx.de

Sebastian Dern

Articles by Autism and Computing authors in NAS autism database


Wir danken dem Übersetzer Rainer Döhle (rdoehle @ freenet.de), der viele dieser Artikel ins Deutsche übersetzt hat. Ohne seine freiwillige Arbeit wäre diese deutschsprachige Internetseite nicht möglich gewesen.

Zurück nach oben